Gefälschte Musikinstrumente

Um was geht's?

Seit einiger Zeit findet man bei eBay, aber auch auf Flohmärkten, Instrumente mit folgender Prägung:

TRADEMARK BOOSEY
BESSONS & CO
LONDON W.C.2
H.75983

Die Instrumente sehen meist alt und leicht angeschlagen aus, der Verkäufer hat sie entweder vom Großvater geerbt, oder auf dem Dachboden gefunden.
Selbst spielen kann er leider nicht, auf eine Funktionsgarantie muss also - zu seinem tiefsten Bedauern - verzichtet werden. Umtausch ausgeschlossen.

Der Haken:

Bei diesen Instrumenten handelt es sich ausnahmslos um billige Fälschungen.

Angeboten werden Alt-Saxophone, Taschentrompeten und Tenorhörner, möglicherweise auch weitere Instrumente.
Sie alle tragen dieselbe Seriennummer (eben oben genannte H.75983) und wurden angeblich vom angesehenen Markenhersteller Bessons gefertigt. Dumm nur, dass es Bessons gar nicht gibt, der Originalhersteller schreibt sich Besson, hinten ohne „s“.

Bilder

Alt-Saxophon

Das Prachtstück im „Koffer“. Gut zu sehen, die charakteristischen roten Polster.

Prägung:

Euphonium

„Funktion nicht geprüft, da das Mundstück fehlt und ich es leider nicht spielen kann, (...) ideal auch für Dekorationszwecke.“ So wurde es angeboten...

Na so ein Zufall, die gleiche Seriennummer:

Trompete

Nein, die ist nicht alt. Nur total minderwertig.

Unscharf zwar, aber eindeutig die gleiche Prägung.

Details

Auf Anfrage konnte mir Musicgroup (damals Schwesterunternehmen von Besson) bestätigen, dass es sich um illegale Fälschungen handelt. Zwar würde man regelmäßig auf Angebote bei eBay reagieren, da jedoch der Ursprung der Fälschungen nicht bekannt ist besteht kaum eine Möglichkeit effektiv gegen die Händler vorzugehen. So machen die Instrumente fleißig die Runde und werden meist direkt wieder verkauft (wobei einige Verkäufer schon verdammt dreist vorgehen). Es ist anzunehmen, dass viele Anbieter sich nicht einmal bewusst sind was sie da verkaufen.

Gerüchteweise kommen die Instrumente aus Indien, dies ließ sich jedoch nicht bestätigen.

Persönlich habe ich bisher nur eines der Saxophone „anspielen“ dürfen: Das Instrument ist nicht einmal sein Porto wert, geschweige denn die 100 - 150 € für die es im Allgemeinen verkauft wird. Verarbeitung und Material sind katastrophal. Einzelne Töne waren dem Instrument zwar zu entlocken, darauf eine Tonleiter zu spielen oder gar Musik (in welcher Form auch immer) zu machen ist definitiv ausgeschlossen.

Was tun?

Der Handel mit diesen Instrumenten ist illegal. Man kann also, sollte man auf ein entsprechendes Angebot hereingefallen sein, sein Geld zurückfordern.
Ein solches Instrument weiterzuverkaufen ist dagen eine ziemlich schlechte Idee, nicht nur aus moralischer Sicht, auch juristisch könnte dies einige unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen.

Update: Heley

Inzwischen finden sich - offensichtlich vom gleichen Hersteller - auch Trompeten unter dem Namen „Heley“ und folgender Prägung:

TRADEMARK BOOSEY
HELEY
LONDON
84059

Auch hier gilt natürlich: Hände weg!

Weiterführende Links:

www.besson.com
Offizielle Seiten von Besson
www.saxophonforum.de
Beitrag im auf Saxophonforum.de

Switch Style to mvhochdorf jeena droli ravingmads nichts